Angebote zu "Martin" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Martin, Celia: Lesbisch für Anfängerinnen 2
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 21.09.2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Lesbisch für Anfängerinnen 2, Titelzusatz: Cappuccino-Küsse, Autor: Martin, Celia, Verlag: Butze Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Lesbisch // Roman // Erzählung // Erotik // Homosexualität // LGBTQ // Bezug zu Lesben // Liebesromane // empfohlenes Alter: ab 14 Jahre, Rubrik: Belletristik // Romane, Erzählungen, Seiten: 224, Reihe: Lesbisch für Anfängerinnen (Nr. 2), Gewicht: 335 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Martin:Lesbisch für Anfängerinnen,Damen
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 27.06.2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Lesbisch für Anfängerinnen 3, Titelzusatz: Damenwahl, Autor: Martin, Celia, Verlag: Butze Verlag // Gerstel, Tanja, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Lesbisch // Roman // Erzählung // Erotik // Homosexualität // LGBTQ // Bezug zu Lesben // Liebesromane // empfohlenes Alter: ab 14 Jahre, Rubrik: Belletristik // Romane, Erzählungen, Seiten: 220, Reihe: Lesbisch für Anfängerinnen (Nr. 3), Gewicht: 335 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Lesbisch für Anfängerinnen: Willkommen in der W...
5,39 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Herz unter Eis (eBook, ePUB)
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Hast du nicht gesehen, dass sie einen Ring trägt?" Weihnachtsmuffel Ruby hat ihr Studium geschmissen und greift lieber ihrer Großmutter in deren kleiner Pension unter die Arme. Als die melancholische Margeaux dort ein Zimmer mietet, zieht sie sofort Rubys Aufmerksamkeit auf sich. Warum will eine verheiratete Frau die Feiertage ganz alleine in einem abgeschiedenen Ort verbringen? Und was macht sie so traurig? Gegen den Widerstand ihrer besten Freundin Katia und ohne sich von Oma Rosas Warnungen beeinflussen zu lassen, tut Ruby alles, um der Fremden näherzukommen. Bis sich in einer dramatischen Winternacht das Rätsel zu lösen scheint. Doch als ein Unbekannter am Ort auftaucht, muss Ruby feststellen, dass Margeaux mehr verbirgt, als sie offenbart. Zwei Frauen. Die eine sucht noch nach ihrem Platz im Leben. Die andere scheint bereits damit abgeschlossen zu haben. Werden ihre aufkeimenden Gefühle füreinander Bestand haben? Ein gefühlvoller lesbischer Weihnachtsroman. "Hast du nicht gesehen, dass sie einen Ring trägt?" Weihnachtsmuffel Ruby hat ihr Studium geschmissen und greift lieber ihrer Großmutter in deren kleiner Pension unter die Arme. Als die melancholische Margeaux dort ein Zimmer mietet, zieht sie sofort Rubys Aufmerksamkeit auf sich. Warum will eine verheiratete Frau die Feiertage ganz alleine in einem abgeschiedenen Ort verbringen? Und was macht sie so traurig? Gegen den Widerstand ihrer besten Freundin Katia und ohne sich von Oma Rosas Warnungen beeinflussen zu lassen, tut Ruby alles, um der Fremden näherzukommen. Bis sich in einer dramatischen Winternacht das Rätsel zu lösen scheint. Doch als ein Unbekannter am Ort auftaucht, muss Ruby feststellen, dass Margeaux mehr verbirgt, als sie offenbart. Zwei Frauen. Die eine sucht noch nach ihrem Platz im Leben. Die andere scheint bereits damit abgeschlossen zu haben. Werden ihre aufkeimenden Gefühle füreinander Bestand haben? Ein gefühlvoller lesbischer Weihnachtsroman. Leser*innenstimmen zu Celia Martin: "Das Buch hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen, so dass ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte." Rezensent*in auf amazon zu: Verliebt in Lady Boss "Tolle Geschichte, ich konnte nicht aufhören zu lesen, und war fast traurig als ich am Ende war." Rezensent*in auf amazon zu: Verliebt in Lady Boss "Eine tolle Geschichte. Die Charaktere sind mit viel Liebe erstellt und belebt worde, man kann richtig mitfiebern und auch mitleiden. Es gibt viele OMG-Momente aber auch Zeit zum durchatmen." Rezensent*in auf thalia zu "Lesbisch. Single. New in Town." "Diese Geschichte ist ein wahres Meisterwerk. Es ist so schön geschrieben. Alle Charaktere wirken so echt und greifbar, alle Eigenheiten passen so perfekt, das man sich fast schon von der ersten Sekunde an ein eigenes Bild von der Figur macht" Rezensent*in auf thalia zu: "Lesbisch für Anfängerinnen. Willkommen in der WG"

Anbieter: buecher
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Herz unter Eis (eBook, ePUB)
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Hast du nicht gesehen, dass sie einen Ring trägt?" Weihnachtsmuffel Ruby hat ihr Studium geschmissen und greift lieber ihrer Großmutter in deren kleiner Pension unter die Arme. Als die melancholische Margeaux dort ein Zimmer mietet, zieht sie sofort Rubys Aufmerksamkeit auf sich. Warum will eine verheiratete Frau die Feiertage ganz alleine in einem abgeschiedenen Ort verbringen? Und was macht sie so traurig? Gegen den Widerstand ihrer besten Freundin Katia und ohne sich von Oma Rosas Warnungen beeinflussen zu lassen, tut Ruby alles, um der Fremden näherzukommen. Bis sich in einer dramatischen Winternacht das Rätsel zu lösen scheint. Doch als ein Unbekannter am Ort auftaucht, muss Ruby feststellen, dass Margeaux mehr verbirgt, als sie offenbart. Zwei Frauen. Die eine sucht noch nach ihrem Platz im Leben. Die andere scheint bereits damit abgeschlossen zu haben. Werden ihre aufkeimenden Gefühle füreinander Bestand haben? Ein gefühlvoller lesbischer Weihnachtsroman. "Hast du nicht gesehen, dass sie einen Ring trägt?" Weihnachtsmuffel Ruby hat ihr Studium geschmissen und greift lieber ihrer Großmutter in deren kleiner Pension unter die Arme. Als die melancholische Margeaux dort ein Zimmer mietet, zieht sie sofort Rubys Aufmerksamkeit auf sich. Warum will eine verheiratete Frau die Feiertage ganz alleine in einem abgeschiedenen Ort verbringen? Und was macht sie so traurig? Gegen den Widerstand ihrer besten Freundin Katia und ohne sich von Oma Rosas Warnungen beeinflussen zu lassen, tut Ruby alles, um der Fremden näherzukommen. Bis sich in einer dramatischen Winternacht das Rätsel zu lösen scheint. Doch als ein Unbekannter am Ort auftaucht, muss Ruby feststellen, dass Margeaux mehr verbirgt, als sie offenbart. Zwei Frauen. Die eine sucht noch nach ihrem Platz im Leben. Die andere scheint bereits damit abgeschlossen zu haben. Werden ihre aufkeimenden Gefühle füreinander Bestand haben? Ein gefühlvoller lesbischer Weihnachtsroman. Leser*innenstimmen zu Celia Martin: "Das Buch hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen, so dass ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte." Rezensent*in auf amazon zu: Verliebt in Lady Boss "Tolle Geschichte, ich konnte nicht aufhören zu lesen, und war fast traurig als ich am Ende war." Rezensent*in auf amazon zu: Verliebt in Lady Boss "Eine tolle Geschichte. Die Charaktere sind mit viel Liebe erstellt und belebt worde, man kann richtig mitfiebern und auch mitleiden. Es gibt viele OMG-Momente aber auch Zeit zum durchatmen." Rezensent*in auf thalia zu "Lesbisch. Single. New in Town." "Diese Geschichte ist ein wahres Meisterwerk. Es ist so schön geschrieben. Alle Charaktere wirken so echt und greifbar, alle Eigenheiten passen so perfekt, das man sich fast schon von der ersten Sekunde an ein eigenes Bild von der Figur macht" Rezensent*in auf thalia zu: "Lesbisch für Anfängerinnen. Willkommen in der WG"

Anbieter: buecher
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Ausente OmU
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Athletische Körper in knappen Badehosen. Verstohlene Blicke unter der Dusche nach dem Schwimmunterricht. Dem mitten in der Pubertät steckenden Martín hat es vor allem sein Sportlehrer Sebastián angetan. In vollem Bewusstsein, dass er den hilfreichen Pädagogen zunehmend kompromittiert, erschleicht sich der 16jährige unter fadenscheinigen Vorwänden eine Nacht in dessen Wohnung. Während dieser schläft, geht Martín aufs Ganze. Marco Berger ("Plan B") gelingt ein beklemmender Thriller, der weit über die klassische Coming-Out-Schüler-Lehrer-Thematik hinausgeht. Neben seinem einzigartigen, durchgängig erotischen Tenor wirkt "Ausente" nicht nur glaubwürdig, es ist auch ein poetischer und einfühlsamer Film, der am Ende zu Tränen rührt. Ausgezeichnet mit dem "Teddy Award" als bester Spielfilm bei der 61. BERLINALE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! AUSENTE läuft u.a. hier im Kino -> siehe Facebook Fanpage !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Auszeichnungen / Festivalteilnahmen (Auswahl): - TEDDY AWARD Gewinner "BESTER SPIELFILM" - 61. BERLINALE - Buenos Aires International Festival of Independent Cinema - Frameline - San Francisco International LGBT Film Festival - Festival Paris Cinema - Outfest - Los Angeles - Latin Beat Film Festival - Tokyo - Queer Lisboa - schwul/lesbisches Film Festival Lissabon - Rio de Janeiro International Film Festival - Mix Brasil Film Festival Sao Paulo - Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg - VERZAUBERT 2011 - QUEER Film Festival Esslingen - QUEER - 15. schwul-lesbische Filmtage Weiterstadt Pressestimmen: "Ungewöhnliche Geschichte und subtile Umsetzung des Stoffes." Du & Ich "Berger gelingt es, sein Publikum zu fesseln und mit einem brisanten Thema zu überzeugen." gab "Ein geradezu sinnlicher Film ... der am Ende ein gar zu Tränen rührendes Drama wird." Player "Ein kluger Film, ausgestattet mit einem dichten Soundtrack. Die Blicke und Gesten zeigen deutlich, wie sehr Martin sein Spiel genießt, wie genüsslich er Tabus bricht und seinen Lehrer immer tiefer in ein bizarres Abhängigkeitsverhältnis zieht." vangardist.com "Die Problematik der Geschichte ist heikel und wird durch Berger niveauvoll und vor allem kreativ gelöst. Der Film hat eine einzigartige, erotischen Grundspannung, die sich durch die ganze Geschichte zieht. Dafür sind auch die Schauspieler verantwortlich, die ein glaubhaftes und aussagekräftiges Duo abgeben. Hier ist ein außergewöhnlicher, tragischer und einfühlsamer Film gelungen, den man nicht verpassen sollte." moviesection.de "Ein beklemmender Thriller, der weit über die klassische Schüler-Lehrer-Thematik oder eine übliche Coming-Out-Geschichte hinausgeht." Cinearte "Es ist die Abwesenheit von Nähe und Sex, welche die Spannung ausmacht und das Begehren sowohl auf der Leinwand als auch beim Zuschauer sogar noch verstärkt - fesselnd." Sissy "...überzeugt durch im besten Sinne laszive Kamerafahrten, eine permanent knisternde Atmosphäre und eine gleichsam überraschende wie bewegende Schlusssequenz." lesbisch-schwule Filmtage Hamburg "Der junge argentinische Regisseur Marco Berger spielt viel mit Blicken und Gesten und erzeugt eine unter die Haut gehende Spannung, verstärkt durch den genialen Soundtrack und die kühlen, präzise komponierten Bilder." Schwule Filmwoche Freiburg "Berger spielt auf provokante Weise und mit kühler Präzision mit menschlichen Positionen und dem Tabu des Missbrauchs eines Erwachsenen durch seinen Schutzbefohlenen." Blu "Ein extremer Film aus tönender Stille, anwesender Abwesenheit und abwesender Anwesenheit." Schnitt "AUSENTE is a must-see!" Verzaubert Filmfest TEDDY 'Bester Spielfilm' 61. BERLINALE - Preisverleihung durch Pierre et Gilles an Marco Berger / copyright: Teddyaward.tv Interview mit Regisseur Marco Berger / copyright: Teddyaward.tvAthletische Körper in knappen Badehosen. Verstohlene Blicke unter der Dusche nach dem Schwimmunterricht. Dem mitten in der Pubertät steckenden Martín hat es vor allem sein Sportlehrer Sebastián angetan. In vollem Bewusstsein, dass er den hilfreichen Pädagogen zunehmend kompromittiert, erschleicht sich der 16jährige unter fadenscheinigen Vorwänden eine Nacht in dessen Wohnung. Während dieser schläft, geht Martín aufs Ganze. Marco Berger ("Plan B") gelingt ein beklemmender Thriller, der weit über die klassische Coming-Out-Schüler-Lehrer-Thematik hinausgeht. Neben seinem einzigartigen, durchgängig erotischen Tenor wirkt "Ausente" nicht nur glaubwürdig, es ist auch ein poetischer und einfühlsamer Film, der am Ende zu Tränen rührt. Ausgezeichnet mit dem "Teddy Award" als bester Spielfilm bei der 61. BERLINALE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! AUSENTE läuft u.a. hier im Kino -> siehe Facebook Fanpage !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Auszeichnungen / Festivalteilnahmen (Auswahl): - TEDDY AWARD Gewinner "BESTER SPIELFILM" - 61. BERLINALE - Buenos Aires International Festival of Independent Cinema - Frameline - San Francisco International LGBT Film Festival - Festival Paris Cinema - Outfest - Los Angeles - Latin Beat Film Festival - Tokyo - Queer Lisboa - schwul/lesbisches Film Festival Lissabon - Rio de Janeiro International Film Festival - Mix Brasil Film Festival Sao Paulo - Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg - VERZAUBERT 2011 - QUEER Film Festival Esslingen - QUEER - 15. schwul-lesbische Filmtage Weiterstadt Pressestimmen: "Ungewöhnliche Geschichte und subtile Umsetzung des Stoffes." Du & Ich "Berger gelingt es, sein Publikum zu fesseln und mit einem brisanten Thema zu überzeugen." gab "Ein geradezu sinnlicher Film ... der am Ende ein gar zu Tränen rührendes Drama wird." Player "Ein kluger Film, ausgestattet mit einem dichten Soundtrack. Die Blicke und Gesten zeigen deutlich, wie sehr Martin sein Spiel genießt, wie genüsslich er Tabus bricht und seinen Lehrer immer tiefer in ein bizarres Abhängigkeitsverhältnis zieht." vangardist.com "Die Problematik der Geschichte ist heikel und wird durch Berger niveauvoll und vor allem kreativ gelöst. Der Film hat eine einzigartige, erotischen Grundspannung, die sich durch die ganze Geschichte zieht. Dafür sind auch die Schauspieler verantwortlich, die ein glaubhaftes und aussagekräftiges Duo abgeben. Hier ist ein außergewöhnlicher, tragischer und einfühlsamer Film gelungen, den man nicht verpassen sollte." moviesection.de "Ein beklemmender Thriller, der weit über die klassische Schüler-Lehrer-Thematik oder eine übliche Coming-Out-Geschichte hinausgeht." Cinearte "Es ist die Abwesenheit von Nähe und Sex, welche die Spannung ausmacht und das Begehren sowohl auf der Leinwand als auch beim Zuschauer sogar noch verstärkt - fesselnd." Sissy "...überzeugt durch im besten Sinne laszive Kamerafahrten, eine permanent knisternde Atmosphäre und eine gleichsam überraschende wie bewegende Schlusssequenz." lesbisch-schwule Filmtage Hamburg "Der junge argentinische Regisseur Marco Berger spielt viel mit Blicken und Gesten und erzeugt eine unter die Haut gehende Spannung, verstärkt durch den genialen Soundtrack und die kühlen, präzise komponierten Bilder." Schwule Filmwoche Freiburg "Berger spielt auf provokante Weise und mit kühler Präzision mit menschlichen Positionen und dem Tabu des Missbrauchs eines Erwachsenen durch seinen Schutzbefohlenen." Blu "Ein extremer Film aus tönender Stille, anwesender Abwesenheit und abwesender Anwesenheit." Schnitt "AUSENTE is a must-see!" Verzaubert Filmfest TEDDY 'Bester Spielfilm' 61. BERLINALE - Preisverleihung durch Pierre et Gilles an Marco Berger / copyright: Teddyaward.tv Interview mit Regisseur Marco Berger / copyright: Teddyaward.tv

Anbieter: buecher
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Ausente OmU
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Athletische Körper in knappen Badehosen. Verstohlene Blicke unter der Dusche nach dem Schwimmunterricht. Dem mitten in der Pubertät steckenden Martín hat es vor allem sein Sportlehrer Sebastián angetan. In vollem Bewusstsein, dass er den hilfreichen Pädagogen zunehmend kompromittiert, erschleicht sich der 16jährige unter fadenscheinigen Vorwänden eine Nacht in dessen Wohnung. Während dieser schläft, geht Martín aufs Ganze. Marco Berger ("Plan B") gelingt ein beklemmender Thriller, der weit über die klassische Coming-Out-Schüler-Lehrer-Thematik hinausgeht. Neben seinem einzigartigen, durchgängig erotischen Tenor wirkt "Ausente" nicht nur glaubwürdig, es ist auch ein poetischer und einfühlsamer Film, der am Ende zu Tränen rührt. Ausgezeichnet mit dem "Teddy Award" als bester Spielfilm bei der 61. BERLINALE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! AUSENTE läuft u.a. hier im Kino -> siehe Facebook Fanpage !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Auszeichnungen / Festivalteilnahmen (Auswahl): - TEDDY AWARD Gewinner "BESTER SPIELFILM" - 61. BERLINALE - Buenos Aires International Festival of Independent Cinema - Frameline - San Francisco International LGBT Film Festival - Festival Paris Cinema - Outfest - Los Angeles - Latin Beat Film Festival - Tokyo - Queer Lisboa - schwul/lesbisches Film Festival Lissabon - Rio de Janeiro International Film Festival - Mix Brasil Film Festival Sao Paulo - Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg - VERZAUBERT 2011 - QUEER Film Festival Esslingen - QUEER - 15. schwul-lesbische Filmtage Weiterstadt Pressestimmen: "Ungewöhnliche Geschichte und subtile Umsetzung des Stoffes." Du & Ich "Berger gelingt es, sein Publikum zu fesseln und mit einem brisanten Thema zu überzeugen." gab "Ein geradezu sinnlicher Film ... der am Ende ein gar zu Tränen rührendes Drama wird." Player "Ein kluger Film, ausgestattet mit einem dichten Soundtrack. Die Blicke und Gesten zeigen deutlich, wie sehr Martin sein Spiel genießt, wie genüsslich er Tabus bricht und seinen Lehrer immer tiefer in ein bizarres Abhängigkeitsverhältnis zieht." vangardist.com "Die Problematik der Geschichte ist heikel und wird durch Berger niveauvoll und vor allem kreativ gelöst. Der Film hat eine einzigartige, erotischen Grundspannung, die sich durch die ganze Geschichte zieht. Dafür sind auch die Schauspieler verantwortlich, die ein glaubhaftes und aussagekräftiges Duo abgeben. Hier ist ein außergewöhnlicher, tragischer und einfühlsamer Film gelungen, den man nicht verpassen sollte." moviesection.de "Ein beklemmender Thriller, der weit über die klassische Schüler-Lehrer-Thematik oder eine übliche Coming-Out-Geschichte hinausgeht." Cinearte "Es ist die Abwesenheit von Nähe und Sex, welche die Spannung ausmacht und das Begehren sowohl auf der Leinwand als auch beim Zuschauer sogar noch verstärkt - fesselnd." Sissy "...überzeugt durch im besten Sinne laszive Kamerafahrten, eine permanent knisternde Atmosphäre und eine gleichsam überraschende wie bewegende Schlusssequenz." lesbisch-schwule Filmtage Hamburg "Der junge argentinische Regisseur Marco Berger spielt viel mit Blicken und Gesten und erzeugt eine unter die Haut gehende Spannung, verstärkt durch den genialen Soundtrack und die kühlen, präzise komponierten Bilder." Schwule Filmwoche Freiburg "Berger spielt auf provokante Weise und mit kühler Präzision mit menschlichen Positionen und dem Tabu des Missbrauchs eines Erwachsenen durch seinen Schutzbefohlenen." Blu "Ein extremer Film aus tönender Stille, anwesender Abwesenheit und abwesender Anwesenheit." Schnitt "AUSENTE is a must-see!" Verzaubert Filmfest TEDDY 'Bester Spielfilm' 61. BERLINALE - Preisverleihung durch Pierre et Gilles an Marco Berger / copyright: Teddyaward.tv Interview mit Regisseur Marco Berger / copyright: Teddyaward.tvAthletische Körper in knappen Badehosen. Verstohlene Blicke unter der Dusche nach dem Schwimmunterricht. Dem mitten in der Pubertät steckenden Martín hat es vor allem sein Sportlehrer Sebastián angetan. In vollem Bewusstsein, dass er den hilfreichen Pädagogen zunehmend kompromittiert, erschleicht sich der 16jährige unter fadenscheinigen Vorwänden eine Nacht in dessen Wohnung. Während dieser schläft, geht Martín aufs Ganze. Marco Berger ("Plan B") gelingt ein beklemmender Thriller, der weit über die klassische Coming-Out-Schüler-Lehrer-Thematik hinausgeht. Neben seinem einzigartigen, durchgängig erotischen Tenor wirkt "Ausente" nicht nur glaubwürdig, es ist auch ein poetischer und einfühlsamer Film, der am Ende zu Tränen rührt. Ausgezeichnet mit dem "Teddy Award" als bester Spielfilm bei der 61. BERLINALE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! AUSENTE läuft u.a. hier im Kino -> siehe Facebook Fanpage !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Auszeichnungen / Festivalteilnahmen (Auswahl): - TEDDY AWARD Gewinner "BESTER SPIELFILM" - 61. BERLINALE - Buenos Aires International Festival of Independent Cinema - Frameline - San Francisco International LGBT Film Festival - Festival Paris Cinema - Outfest - Los Angeles - Latin Beat Film Festival - Tokyo - Queer Lisboa - schwul/lesbisches Film Festival Lissabon - Rio de Janeiro International Film Festival - Mix Brasil Film Festival Sao Paulo - Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg - VERZAUBERT 2011 - QUEER Film Festival Esslingen - QUEER - 15. schwul-lesbische Filmtage Weiterstadt Pressestimmen: "Ungewöhnliche Geschichte und subtile Umsetzung des Stoffes." Du & Ich "Berger gelingt es, sein Publikum zu fesseln und mit einem brisanten Thema zu überzeugen." gab "Ein geradezu sinnlicher Film ... der am Ende ein gar zu Tränen rührendes Drama wird." Player "Ein kluger Film, ausgestattet mit einem dichten Soundtrack. Die Blicke und Gesten zeigen deutlich, wie sehr Martin sein Spiel genießt, wie genüsslich er Tabus bricht und seinen Lehrer immer tiefer in ein bizarres Abhängigkeitsverhältnis zieht." vangardist.com "Die Problematik der Geschichte ist heikel und wird durch Berger niveauvoll und vor allem kreativ gelöst. Der Film hat eine einzigartige, erotischen Grundspannung, die sich durch die ganze Geschichte zieht. Dafür sind auch die Schauspieler verantwortlich, die ein glaubhaftes und aussagekräftiges Duo abgeben. Hier ist ein außergewöhnlicher, tragischer und einfühlsamer Film gelungen, den man nicht verpassen sollte." moviesection.de "Ein beklemmender Thriller, der weit über die klassische Schüler-Lehrer-Thematik oder eine übliche Coming-Out-Geschichte hinausgeht." Cinearte "Es ist die Abwesenheit von Nähe und Sex, welche die Spannung ausmacht und das Begehren sowohl auf der Leinwand als auch beim Zuschauer sogar noch verstärkt - fesselnd." Sissy "...überzeugt durch im besten Sinne laszive Kamerafahrten, eine permanent knisternde Atmosphäre und eine gleichsam überraschende wie bewegende Schlusssequenz." lesbisch-schwule Filmtage Hamburg "Der junge argentinische Regisseur Marco Berger spielt viel mit Blicken und Gesten und erzeugt eine unter die Haut gehende Spannung, verstärkt durch den genialen Soundtrack und die kühlen, präzise komponierten Bilder." Schwule Filmwoche Freiburg "Berger spielt auf provokante Weise und mit kühler Präzision mit menschlichen Positionen und dem Tabu des Missbrauchs eines Erwachsenen durch seinen Schutzbefohlenen." Blu "Ein extremer Film aus tönender Stille, anwesender Abwesenheit und abwesender Anwesenheit." Schnitt "AUSENTE is a must-see!" Verzaubert Filmfest TEDDY 'Bester Spielfilm' 61. BERLINALE - Preisverleihung durch Pierre et Gilles an Marco Berger / copyright: Teddyaward.tv Interview mit Regisseur Marco Berger / copyright: Teddyaward.tv

Anbieter: buecher
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Fögi ist ein Sauhund, 1 DVD
18,17 € *
ggf. zzgl. Versand

Der 16-jährige Benjamin hat sich unsterblich in den Leadsänger Fögi der Schweizer Rockband Minks verliebt. Er heuert bei ihnen als Roadie an und es dauert nicht lange und Benni und Fögi sind ein Paar. Für Benni ist es die erste große Liebe. Mit selbstloser Hingabe umschwärmt er seinen Lover, liest ihm jeden Wunsch von den Augen ab, ist bereit, für diese Beziehung alles zu geben. Der exzentrische Fögi hingegen ist von dem unschuldigen Kerlchen bald gelangweilt. Je vehementer er Benni von sich wegstößt, desto bedingungsloser klammert sich der Junge an den Star. Es beginnt ein sado-masochistisches Liebes- und Machtspiel mit unerbittlichen Konsequenzen ''FÖGI IST EIN SAUHUND'' - mit dem (allerersten!) Schweizer Filmpreis ausgezeichnet - ist die erfolgreiche Adaption des berndeutschen Kultromans ''ter fögi ische souhung'' von Martin Frank. Auszeichnungen / Festivalteilnahmen (Auswahl): - Toronto Internationales Filmfestival - Locarno Filmfestival - Montreal Int. Filmfestival - Lesbisch-schwule Filmtage Hamburg - VERZAUBERT Int. Queer Filmfestival - Pink Apple Filmfestival Zürich

Anbieter: Dodax
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot