Angebote zu "Band" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Kinder in Regenbogenfamilien
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Tabu der homosexuellen Elternschaft ist angesichts der liberaler werdenden Gesetzeslage und der steigenden Toleranz lesbisch-schwuler Lebensweisen in den letzten Jahren aufgeweicht. Die Forderung der sogenannten Regenbogenfamilien nach einer rechtlichen Gleichstellung wird seitens der Politik mit dem Argument abgewehrt, dass die eindimensionale Präsenz der Geschlechter beim Elternpaar den betreffenden Kindern kein optimales Aufwachsen ermögliche. Dies wird einerseits aus den Eigenschaften der homosexuellen Eltern abgeleitet, andererseits an Defiziten der kindlichen Entwicklung festgemacht. Der vorliegende Band geht der Frage nach, ob das Kindeswohl in Regenbogenfamilien gewahrt ist. Die Autorin gibt einen Überblick zu homosexueller Partner- und Elternschaft, bevor eine Analyse der Entwicklung der Kinder anhand des Bindungsverhaltens, der Geschlechtsidentität und der Entwicklung im Jugendalter folgt. Eventuelle Konsequenzen für die Familienpolitik werden abschließend vorgestellt. Dieses Buch bietet potenziellen sowie bestehenden Regenbogenfamilien, Kritikern und Interessierten einen Einblick in den aktuellen Stand der Forschung zu homosexuellen Eltern und deren Kindern.

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Refugees & Queers
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Verfolgung aufgrund marginalisierter sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität ist in der BRD ein anerkannter Asylgrund. Mindestens fünf Prozent der derzeit einreisenden Geflüchteten sind lesbisch, schwul, bisexuell, trans , intergeschlechtlich oder queer - kurz LSBTTIQ-Geflüchtete. Sie sind in der BRD mit spezifischen Formen von Diskriminierungen konfrontiert, wodurch in der LSBTTIQ-Community einerseits ein zunehmendes Bewusstsein über Flucht und Migration und das Bedürfnis, sich politisch und unterstützend einzubringen, entsteht. Andererseits werden mit aktuell verstärkten Migrationsbewegungen auch Sorgen um emanzipatorische Errungenschaften laut, die zum Teil jedoch in rassistische Zuschreibungen abgleiten.Die Beiträger_innen des Bandes begegnen der Diskussion in differenzierter Weise und nehmen die Herausforderungen, aber auch Chancen und Möglichkeiten jenseits von Verallgemeinerungen und Paternalismus in den Blick. Sie befassen sich mit Forschungsethik, partizipativen Erhebungsmethoden, medialen Repräsentationen, intersektionalen Erfahrungen sowie den konkreten Bedürfnissen von LSBTTIQ-Geflüchteten in Erstunterbringung und Asylverfahren. Der Band bietet somit einen Einblick in verschiedene Sensibilisierungskonzepte und Bildungsansätze zum Thema LSBTTIQ-Geflüchtete.

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Kinder in Regenbogenfamilien
50,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Tabu der homosexuellen Elternschaft ist angesichts der liberaler werdenden Gesetzeslage und der steigenden Toleranz lesbisch-schwuler Lebensweisen in den letzten Jahren aufgeweicht. Die Forderung der sogenannten Regenbogenfamilien nach einer rechtlichen Gleichstellung wird seitens der Politik mit dem Argument abgewehrt, dass die eindimensionale Präsenz der Geschlechter beim Elternpaar den betreffenden Kindern kein optimales Aufwachsen ermögliche. Dies wird einerseits aus den Eigenschaften der homosexuellen Eltern abgeleitet, andererseits an Defiziten der kindlichen Entwicklung festgemacht. Der vorliegende Band geht der Frage nach, ob das Kindeswohl in Regenbogenfamilien gewahrt ist. Die Autorin gibt einen Überblick zu homosexueller Partner- und Elternschaft, bevor eine Analyse der Entwicklung der Kinder anhand des Bindungsverhaltens, der Geschlechtsidentität und der Entwicklung im Jugendalter folgt. Eventuelle Konsequenzen für die Familienpolitik werden abschließend vorgestellt. Dieses Buch bietet potenziellen sowie bestehenden Regenbogenfamilien, Kritikern und Interessierten einen Einblick in den aktuellen Stand der Forschung zu homosexuellen Eltern und deren Kindern.

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Religion und Homosexualität
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In den monotheistischen Hauptreligionen der Welt ist die sexuelle Lust am eigenen Geschlecht mindestens umstritten, meistens wird sie abgelehnt und unter Strafe gestellt. Bis auf ausdrücklich liberale Lesarten wird dabei Sexualität immer auf einen einzigen Aspekt beschränkt: die Fortpflanzung.In den verschiedenen Theologien, den Auslegungen der jeweiligen Heiligen Schriften, gibt es jedoch Deutungsmaterial, das die Liebe zwischen Menschen gleichen Geschlechts aufgreift und von ihr erzählt - aber in den volksfrommen Lebensweisen bleibt man konservativen, traditionellen Verständnissen verhaftet: Homosexuelles gilt wahlweise als Sünde, Krankheit, gar Perversion. Wer schwul oder lesbisch lebt, hat es schwer, gleichwertiger Teil eines dieser Glaubenssysteme zu sein. Allein liberale Gruppen von Judentum und Protestantismus integrieren nichtheterosexuelle Beziehungen aktiv in ihr Gemeindeleben.Wenigstens in den europäischen, nordamerikanischen oder ozeanisch-industriellen Ländern werdenmehr und mehr theologische Leseweisen kultiviert, die die strikt heteronormative Interpretation unterlaufen, und sie damit historisierend revidieren.Der Band versammelt vier Lesarten religiöser Schriften und Überlieferungen, die den aktuellen Diskurs der Debatten um Homosexualität und Religion widerspiegeln.

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Religion und Homosexualität
10,20 € *
ggf. zzgl. Versand

In den monotheistischen Hauptreligionen der Welt ist die sexuelle Lust am eigenen Geschlecht mindestens umstritten, meistens wird sie abgelehnt und unter Strafe gestellt. Bis auf ausdrücklich liberale Lesarten wird dabei Sexualität immer auf einen einzigen Aspekt beschränkt: die Fortpflanzung.In den verschiedenen Theologien, den Auslegungen der jeweiligen Heiligen Schriften, gibt es jedoch Deutungsmaterial, das die Liebe zwischen Menschen gleichen Geschlechts aufgreift und von ihr erzählt - aber in den volksfrommen Lebensweisen bleibt man konservativen, traditionellen Verständnissen verhaftet: Homosexuelles gilt wahlweise als Sünde, Krankheit, gar Perversion. Wer schwul oder lesbisch lebt, hat es schwer, gleichwertiger Teil eines dieser Glaubenssysteme zu sein. Allein liberale Gruppen von Judentum und Protestantismus integrieren nichtheterosexuelle Beziehungen aktiv in ihr Gemeindeleben.Wenigstens in den europäischen, nordamerikanischen oder ozeanisch-industriellen Ländern werdenmehr und mehr theologische Leseweisen kultiviert, die die strikt heteronormative Interpretation unterlaufen, und sie damit historisierend revidieren.Der Band versammelt vier Lesarten religiöser Schriften und Überlieferungen, die den aktuellen Diskurs der Debatten um Homosexualität und Religion widerspiegeln.

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Weil ich so bin! Coming-out-Geschichten von LGB...
12,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Entwicklung von Menschen, die lesbisch, schwul, bisexuell, transgender oder intersexuell sind, bringt zumeist ganz andere innere und äußere Herausforderungen, Spannungen und Hürden mit sich als die Entwicklung von Heterosexuellen. Der Weg, zur eigenen Sexualität und damit zu sich selbst innerlich und vor anderen klar "Ja" sagen zu können, ist oft lang, mühsam und schmerzvoll. Die insgesamt 47 Erzählungen in diesem Buch verdeutlichen dies noch einmal.Der Stefan Hölscher & Geest-Verlag Literaturwettbewerb, bei dem es immer um die Verbindung von Literatur und Alltäglichem, Gesellschaftlichem und Politischem geht, widmete sich in seinem nunmehr vierten Durchgang dem Thema Coming-out. Erstaunlich viele Menschen verschiedener Altersstufen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz beteiligten sich. Aus den weit mehr als 100 Einsendungen wurden 44 Beiträge von der vierköpfigen Jury für diesen Band ausgewählt. Drei der Herausgeber fügten zudem einen eigenen Beitrag hinzu.Insgesamtzeigt der Band, dass jedes Coming-out in welcher Generation und welchem Umfeld auch immer, ein ganz individueller Prozess mit eigenen Ängsten, Hoffnungen und Befreiungen ist.Eine inhaltlich und sprachlich vielschichtige Anthologie, die Betroffenen Mut vermittelt und Interessierten Einblicke in die auch heute immer noch bestehenden Herausforderungen gibt, sich offen zur eigenen Sexualität zu bekennen.Die Shortlist der Sieger/innen des Wettbewerbs (keine Reihenfolge, die wird erst auf der Premiere bekanntgegeben)Julian HossainAphrodite auf BangladeschWolfgang BroscheStrathausJulia DankersIch bin kein AlienVerena FriesSchnee unter der LampeAndrea LüthenGegenüber, hoch obenDie Teilnhmer/innen der Anthologie und ihre Beiträge:VorwortStefan HölscherGelernt haben, auf mich stolz zu seinTorsten AskerlundDie innere StimmeHeinrich Erich B.Weil ich so binNicole BeckerMich kann heute niemandmehr verletzenCorinna BehrensStrathausWolfgang BroscheCome out, KammerjungeDorian BrunzDas dritte LebenWolf BruskeStolzNila CarellDer Mauerfall - Mein Coming-outJea CologneDas dritte Auge Nicoleta Craita Ten'oIch bin kein AlienJulia DankersDer Tod von Mister Wint und Mister KiddBernd DaschekRote HaareKateryna DzhamanDer da!Gunnar EvangWarum kann ich nicht normal sein?Kim FaberEin ganz normaler Tag, oder?Mareike FiedlerWeil wir nicht gleich sindBirthe FrauendienstSchnee unter der LampeVerena FriesIch, so wie ich binSebastian GörlitzerJohannisfeuerKaroline HarthunZwanzig Jahre zu spätUlf HaubnerKampf gegen sich selbstPatrick HerbornIch lernte, mich selbst zu liebenJanine HoferAphrodite auf BangladeschJulian HossainHelden für ein LebenMarkus JägerNur TränenFabian KehlAm Fuß des gelben BronzeteddysJulia KersebaumGegenüber, hoch obenAlexandra LüthenDie InitiationEwa MariaLost in Feelings - Weil ich so binAnnie MayerSymphonie für AndrésMarny MünnichDer innerste KernJulius NaumannEin ProfiJonathan F. Schaaf

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Weil ich so bin! Coming-out-Geschichten von LGB...
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Entwicklung von Menschen, die lesbisch, schwul, bisexuell, transgender oder intersexuell sind, bringt zumeist ganz andere innere und äußere Herausforderungen, Spannungen und Hürden mit sich als die Entwicklung von Heterosexuellen. Der Weg, zur eigenen Sexualität und damit zu sich selbst innerlich und vor anderen klar "Ja" sagen zu können, ist oft lang, mühsam und schmerzvoll. Die insgesamt 47 Erzählungen in diesem Buch verdeutlichen dies noch einmal.Der Stefan Hölscher & Geest-Verlag Literaturwettbewerb, bei dem es immer um die Verbindung von Literatur und Alltäglichem, Gesellschaftlichem und Politischem geht, widmete sich in seinem nunmehr vierten Durchgang dem Thema Coming-out. Erstaunlich viele Menschen verschiedener Altersstufen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz beteiligten sich. Aus den weit mehr als 100 Einsendungen wurden 44 Beiträge von der vierköpfigen Jury für diesen Band ausgewählt. Drei der Herausgeber fügten zudem einen eigenen Beitrag hinzu.Insgesamtzeigt der Band, dass jedes Coming-out in welcher Generation und welchem Umfeld auch immer, ein ganz individueller Prozess mit eigenen Ängsten, Hoffnungen und Befreiungen ist.Eine inhaltlich und sprachlich vielschichtige Anthologie, die Betroffenen Mut vermittelt und Interessierten Einblicke in die auch heute immer noch bestehenden Herausforderungen gibt, sich offen zur eigenen Sexualität zu bekennen.Die Shortlist der Sieger/innen des Wettbewerbs (keine Reihenfolge, die wird erst auf der Premiere bekanntgegeben)Julian HossainAphrodite auf BangladeschWolfgang BroscheStrathausJulia DankersIch bin kein AlienVerena FriesSchnee unter der LampeAndrea LüthenGegenüber, hoch obenDie Teilnhmer/innen der Anthologie und ihre Beiträge:VorwortStefan HölscherGelernt haben, auf mich stolz zu seinTorsten AskerlundDie innere StimmeHeinrich Erich B.Weil ich so binNicole BeckerMich kann heute niemandmehr verletzenCorinna BehrensStrathausWolfgang BroscheCome out, KammerjungeDorian BrunzDas dritte LebenWolf BruskeStolzNila CarellDer Mauerfall - Mein Coming-outJea CologneDas dritte Auge Nicoleta Craita Ten'oIch bin kein AlienJulia DankersDer Tod von Mister Wint und Mister KiddBernd DaschekRote HaareKateryna DzhamanDer da!Gunnar EvangWarum kann ich nicht normal sein?Kim FaberEin ganz normaler Tag, oder?Mareike FiedlerWeil wir nicht gleich sindBirthe FrauendienstSchnee unter der LampeVerena FriesIch, so wie ich binSebastian GörlitzerJohannisfeuerKaroline HarthunZwanzig Jahre zu spätUlf HaubnerKampf gegen sich selbstPatrick HerbornIch lernte, mich selbst zu liebenJanine HoferAphrodite auf BangladeschJulian HossainHelden für ein LebenMarkus JägerNur TränenFabian KehlAm Fuß des gelben BronzeteddysJulia KersebaumGegenüber, hoch obenAlexandra LüthenDie InitiationEwa MariaLost in Feelings - Weil ich so binAnnie MayerSymphonie für AndrésMarny MünnichDer innerste KernJulius NaumannEin ProfiJonathan F. Schaaf

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Queerlyrik
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band enthält Texte der Sieger und Platzierten eines Queerlyrik-Wettbewerbs. In der Ausschreibung zum Wettbewerb waren bundesweit Autorinnen und Autoren, die sich selbst als queer im Sinne von schwul, lesbisch, bisexuell oder transgender verstehen, gebeten worden, Texte zu queeren Themen einzuschicken. Aus der Vielzahl der Texte wählte eine Jury die hier veröffentlichten Texte aus.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Kinder in Regenbogenfamilien
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Tabu der homosexuellen Elternschaft ist angesichts der liberaler werdenden Gesetzeslage und der steigenden Toleranz lesbisch-schwuler Lebensweisen in den letzten Jahren aufgeweicht. Die Forderung der sogenannten Regenbogenfamilien nach einer rechtlichen Gleichstellung wird seitens der Politik mit dem Argument abgewehrt, dass die eindimensionale Präsenz der Geschlechter beim Elternpaar den betreffenden Kindern kein optimales Aufwachsen ermögliche. Dies wird einerseits aus den Eigenschaften der homosexuellen Eltern abgeleitet, andererseits an Defiziten der kindlichen Entwicklung festgemacht. Der vorliegende Band geht der Frage nach, ob das Kindeswohl in Regenbogenfamilien gewahrt ist. Die Autorin gibt einen Überblick zu homosexueller Partner- und Elternschaft, bevor eine Analyse der Entwicklung der Kinder anhand des Bindungsverhaltens, der Geschlechtsidentität und der Entwicklung im Jugendalter folgt. Eventuelle Konsequenzen für die Familienpolitik werden abschließend vorgestellt. Dieses Buch bietet potenziellen sowie bestehenden Regenbogenfamilien, Kritikern und Interessierten einen Einblick in den aktuellen Stand der Forschung zu homosexuellen Eltern und deren Kindern.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot